Startseite
  Über...
  Archiv
  Stress macht dick
  Liebes Tagebuch
  Meine Lieblingssongtexte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    coffeeandzigarettes
   
    snowyfairy

   
    thinderella43

   
    way-2-perfection

    - mehr Freunde

Letztes Feedback


http://myblog.de/ijustwannafly

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine ersten Erfahrungen mit WeightWatchers...

Wie versprochen - leider etwas verspätet - meine ersten Erfahrungen mit WeightWatchers. Das erste, was ich vorwegschicken möchte: es kostet Geld. Momentan gibt es ein Angebot: drei Monate für sechzig Euro, das sind fünf Euro in der Woche. Obwohl ich, wie ihr wisst, mit dem Geld nicht so aufpassen muss, habe ich überlegt, was es bedeuten würde, das nicht durchzuhalten. Sechzig Euro für nichts und eine Menge Scham. Da das nicht passieren soll, habe ich schon mal die erste Motivation. Dann die Überlegung, wie viel die Süßigkeiten kosten, die ich immer in mich reinstopfe sowie die Hosen, in die ich nicht mehr reinpasse. Somit habe ich mich angemeldet. Bei WeightWatchers Online wohlgemerkt, ich bin nicht der Typ, der zu Treffen geht. Mein Essproblem geht einzig und alleine mich etwas an. So und nun ist ein bisschen mehr als eine Woche rum (ich hatte mich dann doch später angemeldet, weil ich noch weggefahren bin und nicht für nichts zahlen wollte) und ich habe meinen ersten Wiegetag überstanden. Ein gutes Kilo in einer Woche verloren, so könnte es weitergehen. Und ich habe nicht gehungert (außer am Wochenende ein bisschen, weil da beim Mittagessen die Punkte weg waren und ich am Abend standhaft geblieben bin). War aber ein sehr gutes Gefühl. Das gute bei WeightWatchers finde ich, dass man alles essen darf und keine speziellen Lebensmittel braucht. Wie oft habe ich irgendeine Milch- oder Eiweiß-Diät ausprobiert, wollte mich vegan ernähren. Aber alles scheiterte an meinem gestörten Verhältnis zu den Mengen. Das hoffe ich nun mit dem Punkte zählen in den Griff zu kriegen. Heute in zwei Wochen fahre ich nun doch mit einer Freundin in den Urlaub, eine gute Woche Ostsee mit hoffentlich gutem Wetter. Ich freue mich sehr darauf. Vielleicht schaffe ich es, bis dahin noch zwei Kilo loszuwerden. Im Urlaub bin ich, was das Essen angeht, meist disziplinierter als zuhause, von daher mache ich mir da eigentlich keine Sorgen, vielleicht nehme ich nicht unbedingt ab, aber zu bestimmt (hoffentlich) auch nicht. Und dann habe ich immer noch vier Wochen bis zum Beginn vom FSJ, in denen ich richtig durchpowern und weiter Gewicht verlieren kann. Bestenfalls nochmal vier Kilo. Naja, mal sehen. Hauptsache ich habe bis zum 1.Dezember die 70 kg, das ist mein Etappenziel und dürfte zu schaffen sein. Denn da gehe ich wieder zum Silly - Konzert =) Also, mal sehen ... Ich gehe jetzt ins Fitnessstudio mit meiner Freundin, danach gehen wir einen latte macchiato trinken und heute abend gibt es einen Salat und dann geht es noch ins Sommerkino (das ist bei und unter freiem Himmel) den "Schlussmacher" anschauen. Morgen muss ich babysitten, aber das mache ich gerne Euch eine gute Zeit, ich melde mich bald (hoffentlich gut gelaunt und etwas leichter) wieder. Liebe Grüße, die Leni
19.7.13 11:53
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung